Online vernetzen, offline bewegen – 1. Marburger Socialbar

Publiziert am 21. Januar 2012 von

Socialbar, (c) socialbar.de

Marburg ist eine engagierte Stadt, in der sich Initiativen, Vereine und Veranstalter auf vielfältige Weise für Kultur, soziale Verantwortung, eine faire Entwicklung oder Umweltschutz engagieren. Ihr seid Teil davon und macht Marburg lebenswerter.

Bei vielen Engagierten ist es schwer, im Blick zu behalten, wen es alles gibt und wer an was gerade arbeiten. Es ist eine große Herausforderung, die eigenen Projekte erfolgreich (online) zu kommunizieren. Aus dem Grund gibt es in vielen Städten die Socialbar. Die Idee dahinter ist einfach:

Erfahrungsaustausch „online vernetzen, offline bewegen“

Die Socialbar ist ein Treffen von Weltverbesserern. Web-Aktivisten, Social Entrepreneurs, NGOs, ehrenamtliche Helfer, Politiker und Unternehmen mit sozialer Verantwortung kommen bei der Socialbar zusammen, um sich kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und Kooperationen einzugehen.

Socialbar-Treffen in Berlin, (c) socialbar.de

Socialbar-Treffen in Berlin, (c) socialbar.de

Die dezentral organisierten Socialbar-Treffen setzen thematisch den Fokus auf die Potenziale des Internet. In kurzen Vorträgen und im persönlichen Austausch mit Internetspezialisten sollen zivilgesellschaftliche Initiativen an die neuen Möglichkeiten der Vernetzung, Koordination und Kommunikation herangeführt werden.

Das erste Socialbar-Treffen in Marburg findet am 13. Februar im Technologie- und Tagungszentrum Marburg statt. Ich hoffe, Du bist dabei! Für uns zur besseren Planung, trage Dich bitte in das Wiki der Marburger Socialbar ein. Außerdem kannst Du dort auch Wünsche und Vorschläge äußern. Oder du folgst der Socialbar Marburg auf Twitter! Der Veranstaltung kannst du auch bei facebook beitreten und weitersagen.

Hanno Groth

Hanno Groth

Hanno Groth schreibt für Gradmesser über Kommunikation in der Netzwelt, Geschichten aus der Zukunft und den Wandel in unserer Gesellschaft.
Hanno Groth

Mehr entdecken